Diese Website verwendet Cookies, um eine optimale Benutzererfahrung zu gewährleisten. Mehr erfahren OK!

Ergebnisse filtern

Ausgewählte Filter
Zurücksetzen

    B.C.S. Deichselklingen erzatsteile

    Seite:
    15 Ergebnisse
    Seite:
    15 Ergebnisse

    Deichselklingen und Zubehör für Ihre B.C.S.-Maschine

    Die Verschleißteile, die zu Ihrer B.C.S.-Maschine passen, sind bei RDM Parts erhältlich. Eine gut gewartete Maschine ist eine Maschine, deren Verschleißteile regelmäßig ausgetauscht werden. Deshalb ist es wichtig, Verschleißteile rechtzeitig zu ersetzen. Wenn Ihre Deichselklingen stumpf sind, leisten sie weniger. Das führt dazu, dass mehr Treibstoff verwendet wird oder dass Ihre Maschine beschädigt wird. Finden Sie die richtigen Teile mit der Teile-Anleitung Ihrer B.C.S..

    Deichselklingen an Ihrer B.C.S.Maschine befestigen

    Ein Drehpflug hat Blätter, die abwechselnd befestigt werden. Das bedeutet, dass sich die Hälfte der Blätter nach rechts, die andere Hälfte nach links dreht. Die Schnittfläche der Deichsel ist so gelegt, dass sie nur in einer Richtung befestigt werden kann. Prüfen Sie beim Ersetzen der Blätter, ob sie sich nach rechts oder nach links drehen.

    Befestigung von C oder L geformten Deichselklingen

    Die Form Ihrer Deichselklinge bestimmt die Leistung, die Ihre B.C.S.-Maschine für die Bearbeitung der Erde benötigt. Ein Blatt in C-Form benötigt weniger Leistung als ein Blatt in L-Form. Eine Deichselklinge in C-Form benötigt weniger Leistung, um in die Erde einzutauchen als eine Deichselklinge in L-Form. Wenn Sie eine tiefere Frästiefe benötigen, werden meist Klingen in C-Form verwendet.

    Die eckige Form der L-förmigen Klinge benötigt im Vergleich zur C-förmigen Klinge im Betrieb eine höhere Leistung. Das bedeutet, dass die Klinge mehr Leistung benötigt, um die Erde zu bearbeiten. Die Form verdichtet die Erde nicht.

    Größe der B.C.S.-Deichselklingen

    Praktische Filter helfen Ihnen dabei, die richtigen Deichselklingen für Ihre B.C.S.-Maschine zu finden. Prüfen Sie den Abstand zwischen den Befestigungslöchern und die Breite der Klingen. Die Gesamtlänge bestimmt die Frästiefe.