Diese Website verwendet Cookies, um eine optimale Benutzererfahrung zu gewährleisten. Mehr erfahren OK!

Toro teile (4462)

Wählen Sie einen Typ aus

Zeige alle 4462 Produkte

Brauchen Sie Hilfe?

Wir finden schnell den richtigen Teil für Sie!
+49 (0) 7457 91070
Oder starte eine Chat-Sitzung

Passende Ersatzteile für Toro-Maschinen

Toro zählt zu den marktführenden Herstellern von Maschinen für die Pflege von Gärten, Parks, öffentlichen Grünanlagen, Sport- und Golfanlagen. Seit bereits über 100 Jahren bietet das Unternehmen ein großes Angebot an Maschinen für diverse Anwendungsbereiche. Aufgrund ihrer innovativen Gebrauchs- und Wartungsfreundlichkeit hinterlassen Mäher und andere Maschinen von Toro auf der ganzen Welt ihre Spuren.

Ersatzteile

Da Originalersatzteile häufig teuer sind, stellt RDM Parts gerne eine günstigere Alternative zur Wahl. Wenn Sie sich für die Ersatzteile unserer Marke entscheiden, sparen Sie eine Menge an Ausgaben für Ersatzteile und Wartung und müssen auf der anderen Seite keine Abstriche in puncto Qualität machen. Finden Sie das benötigte Ersatzteil einfach in den Ersatzteillisten, Manuals oder Handbüchern des Herstellers auf unserer Webseite. Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Produkt benötigen, helfen unsere Produktexperten Ihnen gerne weiter.

Mäher

Dass es so viele Toro-Mäher auf der Welt gibt, liegt an der Vielzahl von Mähertypen der Marke. Diese können nahezu überall bei allen Bedingungen eingesetzt werden. Das heißt aber nicht, dass jeder Mäher überall eingesetzt werden kann. So gibt es Mäher, die sich zum Beispiel in einem Garten oder auf einer Golfanlage am wohlsten fühlen.

Toro-Fairwaymäher

Wie der Name bereits sagt, sind diese Mäher am ehesten auf Fairways in Golfanlagen anzutreffen. Da der Rasen dort etwas höher belassen wird, sind diese Mäher häufig mit größeren Spindeln ausgestattet. Toro stellt verschiedene Fairwaymäher unter dem Namen Reelmaster her. Die kleinsten Mäher dieser Art gehören zum Typ 3100 und die größten zur 6700er-Serie von Toro. Bis auf die kleinsten Mäher verfügen alle Maschinen dieser Art über 5 Mähspindeln. Die kleinsten besitzen 3.

Toro-Handgreenmäher

Handgreenmäher bilden die kleinste Form gewerblicher Mähmaschinen. Sie werden zum Mähen der Greens einer Golfanlage eingesetzt. Das erfordert eine kleine Mähspindel mit einer geringen Schnitthöhe, um den Rasen sehr kurz schneiden zu können. Greenmäher und auch die Handgreenmäher gehören zur Greensmaster-Serie von Toro. Die Handgreenmäher tragen Typenbezeichnungen von 800 bis 2100. Die Zahlen darüber bezeichnen die Toro-Aufsitzmäher.

Toro-Greenmäher

Die Greenmäher werden durch eine Reihe von Aufsitzmähern ergänzt. Diese Mäher verfügen über mehrere Mähspindeln und können daher eine größere Fläche bewältigen. Darüber hinaus ermöglichen Sie das Arbeiten im Sitzen und das rentiert sich auch. Die Greensmaster-Serie wird durch die Aufsitzmäher mit den Typenbezeichnungen von 3150 bis 3420 fortgesetzt. Da mit diesen Mähern die Greens der Golfanlage gemäht werden, sind sie auf eine sehr geringe Schnitthöhe eingestellt.

Toro-Roughmäher

Die gröberen Bereiche einer Golfanlage werden mit einem Roughmäher bearbeitet. Da das Gras hier höher sein darf, können die Mähwerke höher eingestellt werden. Zudem sind die Spindeln größer, da sie gröberes Material und verschiedene Grassorten verarbeiten müssen. Ein Roughmäher muss nicht zwingend ein Spindelmäher sein, auch Sichelmäher sind möglich. Je nach gewünschtem Ergebnis kann man sich für einen Mähertyp entscheiden. Das Angebot an Roughmähern von Toro wird Groundsmaster genannt und trägt Typenbezeichnungen von 3400 bis 5910.

Toro-Aerifizierer

Toro ist allerdings nicht nur für seine Mäher bekannt. Neben Maschinen zum Schneiden von Gras stellt das Unternehmen auch Maschinen zur Pflege von Rasen und Grünstreifen her. Ein gutes Beispiel für eine solche Maschine ist ein Aerifizierer. Diese auch Belüfter genannte Maschine ist mit mehreren Metallstacheln ausgestattet, die mit hoher Frequenz in den Boden eindringen. Bei Toro finden sich diese Maschinen in der ProCore-Serie. Je nach Form der verwendeten Stacheln oder Spoons entstehen unterschiedliche Löcher im Boden. Diese Löcher sorgen dafür, dass Luft und Feuchtigkeit einfacher aus dem Rasen entweichen können. So können die Wurzeln Nährstoffe leichter aufnehmen und das entscheidet über die Gesundheit des Rasens.

Toro-Bunkerrechen/Bunkerharken

Diese Sandpros, nach der Bezeichnung von Toro, richten die Bunker nach einer Partie Golf wieder ordentlich her. Bunkerrechen sind kleine Fahrzeuge mit großen Rädern, die für ausreichend Grip im sandigen Untergrund sorgen. Durch das Anbringen von Harken oder Matten an den Maschinen werden alle Spuren aus dem Bunkersand entfernt. So ist der Kurs für die nächste Runde bereit. Neben der Bunkerpflege kann das Fahrzeug auch noch für viele andere Aufgaben verwendet werden.

Toro-Spindelmäher

Für Grünpflegebetriebe oder Sportstättenbesitzer sind andere Dinge wichtig als für die Greenkeeper von Golfanlagen. In Sachen Schnitthöhe wird hier dem Mähwerk meist mehr Toleranz gestattet. Allerdings muss das Schnittbild der Felder sehr gerade sein. Für diese Anwendungsbereiche bietet Toro einige Mäher, darunter auch die Groundsmaster- und Reelmaster-Serien. Neben diesen Serien gibt es auch die CT-, LT-, T-, und TM-Serie. Die TM-Serie ist mit Zapfwellenantrieb versehen und wird an einem Schlepper befestigt.

Toro-Sichelmäher

Toro-Sichelmäher sind die Arbeitspferde der kommunalen Grünpflege. Alle Mäher in dieser Kategorie gehören zur Groundsmaster-Serie. Die Mäher haben die Option, die Mähwerke mit verschiedenen Messern zu versehen, die ein unterschiedliches Schnittbild ergeben. Auch Kabinen und anderes Zubehör ermöglichen eine Ausstattung der Mäher nach den Wünschen und Anforderungen des Bedieners. So kann die Maschine das ganze Jahr über eingesetzt werden.

Toro-Transporter

Die Nutzfahrzeuge des Unternehmens bilden die Workman-Linie. Diese Maschinen können für verschiedenste Arbeiten eingesetzt werden. Das wird ermöglicht, indem das Fahrzeug mit verschiedenen Optionen ausgestattet werden kann. Es gibt verschiedene Versionen wie unter anderem allradgetriebene und elektrische Fahrzeuge und Fahrzeuge mit und ohne Überrollbügel. Die spezielle Radaufhängung verleiht den Wagen auch in unebenem Gelände die nötige Stabilität.