Diese Website verwendet Cookies, um eine optimale Benutzererfahrung zu gewährleisten. Mehr erfahren OK!

Ergebnisse filtern

Ausgewählte Filter
Zurücksetzen

    Harken

    Gesamtlänge:
    Gesamtlänge:
    Materialtyp:
    Breite:
    Höhe:
    Farbe:
    Material kopf:
    Materialrechengriff:
    Seite:
    45 Ergebnisse
    Die nächsten 24 Artikel
    Seite:
    45 Ergebnisse

    Rechen

    Bunkerrechen spalten die Golfer schon lange, denn sollten diese Rechen in den Bunker hinein ‚oder außerhalb des Bunkers gelegt werden? Und wie genau sollen Sie platziert werden? Es ist nicht so einfach, denn die Auswahl an Bunkerrechen scheint endlos zu sein. Bei RDM Parts helfen wir Ihnen hier weiter.

    Bunkerrechen

    Um Spuren von einem Golfplatz zu entfernen, wird ein Bunkerrechen verwendet. Der Golfspieler sollte seine Spuren für den nächsten Spieler entfernen, damit er oder sie sehen kann, wo der Ball gelandet ist, wenn er im Bunker gelandet ist.

    Bunkerrechen sind vom Design her multifunktional. Zunächst einmal sind die Zacken diamantförmig. Der Rechen kann also sowohl gezogen als auch geschoben werden. Das obere Ende des Rechens kann verwendet werden, um den Sand eben zu machen. Das Material des Rechenendes kann unterschiedlich sein: Es kann aus Kunststoff, Aluminium oder eine andere Art von Stahl bestehen.

    Siebrechen

    Ein Siebrechen wird zum Reinigen des Bunkers verwendet. Der Rechen kann wie ein normaler Rechen verwendet werden. Das Sieb hilft dabei, Blätter, Steine und anderen Müll zu sammeln. Dadurch ist der Rechen sehr wichtig für die Pflege des Bunkers. Die Größe der Sieblöcher ist entscheidend für den Schmutz, den er sieben kann.

    Sandrechen

    Nach einem starken Regen ist der Sand im Bunker zusammengepresst. Das kann dazu führen, dass der Bunker den Ball nicht sofort stoppt. Mit einem Sandrechen wird diese gepresste obere Sandschicht einfach aufgebrochen, damit der Einschlag des Golfballs wieder sichtbar ist. Außerdem sieht ein gut gerechter Bunker hübsch aus. Ein Sandrechen besteht für gewöhnlich aus Stahl.

    Blattrechen

    Die Zähne eines Blattrechens sind so gemacht, dass sie die Blätter auf jeder Oberfläche optimal einfangen. Die Zähne bestehen für gewöhnlich aus Streifen aus Stahl oder Kunststoff. Dadurch kann der Rechen dem Terrain optimal folgen.

    Ausgleichsrechen

    Wie der Name schon sagt: Der Ausgleichsrechen sorgt dafür, dass der Sand eben ist. Der Rechen hat eine breite Stahlklinge, meistens ist sie einen Meter breit. Mit dieser Breite können Sie stark genug drücken, um den Sand zu bewegen und zu ebnen. Einige dieser Rechen haben auch Zähne, um den Sand sauber zu rechen. Die Zähne können auch verwendet werden, um große Müllgegenstände aus dem Bunker zu entfernen.

    Verschiedene Stäbe für den Rechen

    Es hängt sogar von den Stäben ab. Meistens sind diese Stäbe in verschiedenen Farben und Größen erhältlich. Das Gewicht des Stabs hängt vom verwendeten Material und dem Rechenkopf ab. Der Stab kann aus Holz oder Glasfaser bestehen.

    Platzierung des Bunkerrechens auf dem Golfplatz

    Da wir nun die unterschiedlichen Rechen kennen gelernt haben ist es an der Zeit, diese auf dem Golfplatz zu platzieren. Wo genau sollten sie nach der Nutzung platziert werden? Die Meinungsverschiedenheit besteht wahrscheinlich deshalb, weil es keine genauen Regeln über die Platzierung der Rechen gibt. Es gibt jedoch ein paar Regeln. Diese besagen, dass der Rechen kein Hindernis sein sollte. Er kann möglicherweise den Golfball in den Bunker hinein oder aus dem Bunker heraus umleiten. Er sollte auch nicht so platziert werden, dass ein Ball nicht in den Bunker rollen kann. Letztendlich wird die Platzierung von der Wettbewerbskommission festgelegt. Mehrere Golfverbände sagen, dass der Rechen am besten so neben den Bunker gelegt werden soll, dass sein Profil so wenig Hindernis wie möglich darstellt. Legen Sie ihn also an den Rand des Bunkers und lassen Sie ihn in Richtung des Spiels zeigen, um das Hindernispotenzial zu minimieren.